KDFB

Gesprächsprozess in der katholischen Kirche in Deutschland

Der KDFB beteiligt sich am 2010 gestarteten Gesprächsprozess der Deutschen Bischofskonferenz, der unter dem Motto "Im Heute glauben" steht. Dazu und zu weiteren kirchlichen Themen gab es folgende Pressemitteilungen:

 

Die KDFB-Bundesdelegiertenversammlung 2011 verabschiedete das Positionspapier "Partnerschaftlich Kirche sein! - Für ein partnerschaftliches Zusammenwirken von Mann und Frau in der Kirche". Sie können es hier herunterladen.

 

Am 08./09. Juli 2011 fand in Mannheim die Auftaktveranstaltung zum Dialogprozess mit 300 ausgewählten Gästen statt. Mit dabei waren auch mehrere Frauenbundfrauen, die ihre Erfahrungen für die KDFB-Informationen festgehalten haben. Hier gelangen Sie zur entsprechenden Seite.

 

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) hat unter www.einen-neuen-aufbruch-wagen.de eine neue Homepage gestartet, die den Dialogprozess in der katholischen Kirche in Deutschlang begleiten soll. Aufgabe der Website ist es, die sich auf den unterschiedlichen Ebenen im Rahmen des Dialogprozesses entwickelnden Initiativen zu vernetzen und aktuelle Informationen, Dokumente und Materialien bereitzustellen.

 

"In der Zeit vom 24.8. - 21.9.2011 veröffentlicht das ZdK auf seiner Homepage täglich ein Statement von einem weiblichen Mitglied zum Thema "Frauen bewegen Kirche". Anlass ist das Bischofswort "Zu Fragen der Stellung der Frau in Kirche und Gesellschaft", das vor 30 Jahren am 21.9.1981 erschien. Lesen hier den jeweils aktuellen Beitrag. Alle vorhergehenden sind ebenfalls nachzulesen.

Hier finden Sie den Beitrag von KDFB-Präsidentin Ingrid Fischbach.

Hier finden Sie den Beitrag von Birgit Mock, KDFB-Bundevorstand und Mitglied im ZdK-Hauptausschuss.

Hier finden Sie den Bericht über das Einzelmitgliedertreffen am 21. Mai 2011 mit dem Thema "Drinbleiben oder Aussteigen? Frauen in der Katholischen Kirche".

 

Hier finden Sie darüber hinaus die Pressemeldung des ZdK mit der Information zur Weiterarbeit am Thema "Für ein partnerschaftliches Zusammenwirken von Mann und Frau in der Kirche".