KDFB

4. Ökumenischer Frauenpredigtpreis

Der Wettbewerb zum 4. Ökumenischen Frauenpredigtpreis, den der Deutsche Evangelische Frauenbund (DEF) und der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) gemeinsam ausgerufen haben, ist beendet. Die Jury hat sich für eine Preisträgerin  entschieden. Im Rahmen der KDFB-Bundesdelegiertenversammlung am 10. Oktober 2014 wurde ihr in Bonn der Preis sowie der siebenarmige Leuchter (Wander-Auszeichnung) überreicht.

Wir bedanken uns bei allen Frauen, die eine Arbeit zum Thema "Wenig kann mehr als viel sein... Die Gabe der armen Witwe" eingereicht haben.

Preisträgerinnen des 4. Ökumenischen Predigtpreises

Erstmals wurden zwei Preise verliehen. Preisträgerin ist die evangelische Theologin Dr. Urte Bejick. Sie arbeitet als Seelsorgerin in Einrichtungen der Altenhilfe und ist im Oberkirchenrat der evangelisch-lutherischen Landeskirche in Baden zuständig für den Bereich Altenheimseelsorge. Sie erhilet neben dem mit 1.000,- Euro dotierten Predigtpreis auch den siebenarmigen Silberleuchter, den "Wanderpreis" zum Predigtwettbewerb. Außerdem sprach sich die Jury für die Verleihung eines Sonderpreises an die 16-jährige Schülerin Clara Slawik aus, als Ehrung der herausragenden Leistung einer jungen Frau.

Hier finden Sie beide Predigten.

Hier können Sie die Pressemitteilung zur Preisverleihung herunterladen.

v.l.n.r.: Pfrin. Dorothee Löhr, Clara Slawik, Sabine Slawik
v.l.n.r.: Gehlert, Gruber, Slawik, Bejick, Löhr, König, Flachsbarth, Börsch