PRESSE
Führungskraft im KDFB
und noch keinen Zugang?


Menü

Frauen.Frieden.Hoffnungslicht.

Taube vor der Siegessäule in Berlin
15.03.2022

Seit dem 24. Februar herrscht in der Ukraine Krieg. Über zwei Millionen Menschen sind auf der Flucht, vor allem Mütter und Kinder.

Der Krieg in der Ukraine erschüttert uns. Hoffnungen auf ein rasches Ende des russischen Angriffs haben sich nicht erfüllt. Millionen von Menschen sind ihrer Heimat beraubt, trauern und sorgen sich um Angehörige, bangen um ihr Leben und ihre Zukunft: „Wir sind in Gedanken bei den Opfern dieses schrecklichen Krieges, die um ihr Leben und ihre Existenz fürchten. Für sie erheben wir unsere Stimme und für sie beten wir für baldigen Frieden in der Ukraine!“, so KDFB-Landesvorsitzende und Vizepräsidentin Emilia Müller.

Mit der gemeinsam Aktion von Bundes- und Landesverband Frauen.Frieden.Hoffnungslicht. möchte der KDFB ein Zeichen der Solidarität setzen und zu einem Friedensgebet einladen. Beten Sie gerne jeden Freitag um 18 Uhr in Gemeinschaft, in Ihrem Zweigverein, Ihrer Familie, mit Nachbar*innen oder auch still für sich alleine. Zünden Sie eine Kerze an und bringen Sie dadurch ein wenig Hoffnung und Licht in diese im Moment so düstere Welt.

Als Gebet schlagen wir Ihnen das “Gebet in unsicheren Zeiten”, das Gebet “#PrayForPeace” oder das KDFB-Friedensgebet vor. Außerdem hat Claudia Schmidt, Geistliche Beirätin im KDFB DV Rottenburg-Stuttgart, eine Vorlage für eine Gebetsstunde für den Frieden erstellt. Sie steht unter „Mein KDFB intern“ zum Download bereit.

KDFB Icon
Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 160.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.
© 2022 | KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund