Führungskraft im KDFB
und noch keinen Zugang?


Tag der Diakonin

KDFB Tag der Diakonin 2021 un-MÖGLICH
19.01.2021

Seit 1998 veranstaltet der KDFB am 29. April, dem Gedenktag der Heiligen Katharina von Siena, den „Tag der Diakonin“. Damit setzt sich der Verband für die Öffnung des sakramentalen Diakonats für Frauen ein. Frauen und Männer sind in gleicher Weise zum Dienst am Nächsten befähigt und ihnen sollen auch Ämter in gleicher Weise offenstehen.

Gemeinsam mit der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), dem Netzwerk Diakonat der Frau und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) lädt der KDFB jährlich zu einer zentralen Veranstaltung am Tag der Diakonin ein.

Tag der Diakonin 2021

2021 stand der Tag der Diakonin unter dem Titel „GERECHT“. Gemeinsam mit der kfd, dem ZdK und dem Netzwerk Diakonat der Frau hat der KDFB zu einer digitalen Veranstaltung eingeladen, an der etwa 500 Menschen teilnahmen.

Nach Eröffnung der Veranstaltung mit einem gemeinsamen Wortgottesdienst führte Prof‘in Dr. Anna Noweck, Professorin für Theologie an der Katholischen Stiftungshochschule München, mit ihrem Impulsvortrag „Miss Achtung – Sozialethische Impulse zu Geschlecht und Gerechtigkeit in Kirche und Gesellschaft“ in das Thema ein.

In der anschließenden Podiumsrunde tauschte sich KDFB-Vizepräsidentin Dr. Monika Arzberger mit Dr. Jutta Mader, Krankenhausseelsorgerin und Leiterin des 3. Diakonatskreises, Pater Dr. Korbinian Linsenmann von der Abtei St. Bonifaz München und Sr. Susanne Schneider MC, Vertreterin der Gruppe „Ordensfrauen für Menschenwürde“ aus, die aus ihren Tätigkeitsfeldern berichteten.

Für alle, die bei der digitalen Veranstaltung nicht dabei sein konnten, steht die Aufzeichnung sowohl des Impulsvortrags als auch des Gesamtablaufs zur Verfügung.

„GERECHT“ – Online-Veranstaltung zum „Tag der Diakonin“ 2021

Die komplette Online-Veranstaltung unter dem Motto „GERECHT“ am 29. April 2021.

„Miss Achtung“ – Vortrag von Prof’in Dr. Anna Noweck am „Tag der Diakonin“ 2021

„Miss Achtung – Sozialethische Impulse zu Geschlecht und Gerechtigkeit in Kirche und Gesellschaft“ – der Impulsvortags von Prof.in Dr. Anna Noweck (Professorin für Theologie in der Sozialen Arbeit an der Katholischen Stiftungshochschule München).

Netzwerk Diakonat der Frau

3. Diakonatskreis gestartetDas „Netzwerk Diakonat der Frau“ ermöglicht in Diakonatskreisen die Vorbereitung von Frauen auf Leitungsdienste in einer diakonischen Kirche. Es geht darum, die eigene Berufung zu klären, zu leben und zu entfalten. Dazu gehört es auch zu lernen, mit der Spannung umzugehen, dass nicht absehbar ist, wann die Kirche die Weihe von Frauen zu Diakoninnen ermöglichen wird. Die Teilnehmerinnen sollen ermutigt werden, Enttäuschungen auszuhalten und Widerstände in kreative Kraft umzusetzen. Der dritte Diakonatskreis startete im September 2020.

KDFB Icon
Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 180.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.
© 2021 | KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund