"Mein KDFB Intern" steht Ihnen in Kürze wieder zur Verfügung.

In Frieden handeln

Beschreibung

Aus Anlass des 25. Jahrestages der 4. Weltfrauenkonferenz und des 20. Jahrestages der UN-Resolution 1325 hat der KDFB seine Broschüre „In Frieden handeln“ neu aufgelegt. Es geht um ein Leben in Würde, Solidarität und Verantwortung gegenüber den Menschen und der Schöpfung, nicht um das vermeintliche Recht des Stärkeren. Diese Zusammenhänge will der KDFB in seiner Broschüre darstellen und dabei nach der Rolle von Frauen in Friedensprozessen fragen. Die Print-Version kann kostenlos gegen Erstattung der Portokosten in der Bundesgeschäftsstelle bestellt werden.

Auszug (Vorwort)

Ein Leben in Frieden steht wohl bei den meisten Menschen ganz oben auf der Wunschliste. Dass dies nicht einfach ist und auch nicht immer gelingt, zeigen die vielen Krisen, Konflikte und Kriege in zahlreichen Regionen der Welt.

Die Verwirklichung des Friedens ist eine ständige Herausforderung. Dabei geht es nicht um das Recht des Stärkeren, sondern um ein Leben in Würde, um gerechtes und solidarisches Miteinander sowie um den verantwortlichen Umgang mit der Schöpfung. Nachhaltige und friedvolle Lösungen sind nötig, damit alle Menschen dauerhaft gut leben können.

Diese Zusammenhänge will der KDFB in seiner Broschüre darstellen und dabei nach der Rolle von Frauen in Friedensprozessen fragen. Studien zeigen, dass Frauen bei der Friedenssicherung unverzichtbar sind. Ihre Beteiligung erhöht die Aussicht auf nachhaltigen Frieden und senkt das Risiko gewaltsamer Konflikte. Frauen weben den Frieden – es ist ein uraltes Bild, das die Rolle von Frauen beschreibt, die sich um Frieden mühen. Sie sind aktiv und sie sind schöpferisch.

Das Jahr 2020 nimmt gleich mehrere Meilensteine für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung in den Blick: 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs, 25. Jahrestag der 4. Weltfrauenkonferenz in Peking, 20. Jahrestag der UN-Resolution „Frauen, Frieden und Sicherheit“, 20 Jahre Bischofswort „Gerechter Frieden“, 5 Jahre Enzyklika „Laudato Si“.

Frieden, Gerechtigkeit, Solidarität, verantwortlicher Umgang mit der Schöpfung – das sind zentrale Themen, mit denen sich der Frauenbund schon seit Jahrzehnten auf vielfältige Weise beschäftigt. Auch in der bundesweiten KDFB-Kampagne „bewegen!“ (2019 bis 2021) ist die Schöpfungsverantwortung ein wichtiges Thema. Unter dem Motto „für mich. für dich. fürs Klima.“ machen KDFB-Frauen ihr Engagement für die Umwelt und damit auch zum Frieden sichtbar.

Wir laden Sie herzlich ein, ebenfalls Schritte des Friedens und der Gerechtigkeit zu gehen.

Köln, im September 2020

© 2021 | KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund