"Mein KDFB Intern" steht Ihnen in Kürze wieder zur Verfügung.

Die KDFB Stiftung

Die KDFB Stiftungsrolle, auf der alle Zuwendungen vermerkt werden

Der Katholische Deutsche Frauenbund setzt sich seit vielen Jahrzehnten erfolgreich für Frauen in Politik und Kirche ein. Aus christlicher Verantwortung heraus vertritt er die Interessen von Frauen im Sinne einer geschwisterlichen Kirche und einer gerechten und zukunftsfähigen Welt, in der Frauen und Männer gleichberechtigt zusammenleben.

Mit der Gründung der Stiftung Katholischer Deutscher Frauenbund in 2005 hat der KDFB dieser Arbeit ein festes Fundament für die Zukunft gegeben. Zugleich bietet die Stiftung engagierten Katholikinnen und Katholiken eine seriöse Möglichkeit, mit ihrem Vermögen zum Nutzen der Gemeinschaft aktiv zu werden. Zum Aufbau des Stiftungsvermögens tragen einmalige Zustiftungen oder Spenden sowie regelmäßige Zuwendungen bei.

Die Stiftung wird treuhänderisch durch den KDFB verwaltet. In den Stiftungsgremien engagieren sich Vertreterinnen des Frauenbundes und Persönlichkeiten aus Politik und Kirche.

Dr. Maria Flachsbarth, MdB

Dr. Maria Flachsbarth, MdB

“Gemeinsam mit dem KDFB teilen wir die Vision,
dass Frauen heute und in Zukunft
ihr Leben und die Gesellschaft
selbstbewusst gestalten
– und sich solidarisch für andere engagieren!

Die Unterstützung von Frauen
in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung
ist mir daher ein besonderes Anliegen!”

Stiftungsvorstand und Stiftungskuratorium

Vorstands- und Kuratoriumsmitglieder bei einem Stiftungstreffen in Berlin

Einige Vorstands- und Kuratoriumsmitglieder bei einem Stiftungstreffen in Essen

Stiftungsvorstand

  • Dr. Maria Flachsbarth, MdB (Vorsitzende)
  • Birgit Kainz
  • Annette Ruck
  • Rose Schmidt
  • Ulrike Stowasser

 

Stiftungskuratorium

  • Reinhilde Fassl
  • Ursula Heinen-Esser
  • Prof. Dr. Claus Hipp
  • Prof.in Dr. Ute Leimgruber
  • Dr. Claudia Lücking-Michel
  • Dr. Gabriele Peus-Bispinck
  • Manfred Sonnenschein
  • Martina Teichelmann

So können Sie die Stiftung Katholischer Deutscher Frauenbund unterstützen:

  • durch Zuwendungen unter dem Stichwort “Zustiftung” auf das Konto
    DE53 3606 0295 0000 3040 50 (IBAN), GENODED1BBE (BIC) bei der Bank im Bistum Essen
  • durch Anlass- und Geburtstagsstiftungen
  • indem Sie Frauen in Ihrem Bekanntenkreis (z.B. in Ihrem Zweigverein) auf die Stiftung aufmerksam machen.

Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt. Wer bei der Überweisung Namen und vollständige Adresse leserlich angibt, erhält selbstverständlich eine Spendenquittung.

Frauen fördern Frauen

Die Stiftung Katholischer Deutscher Frauenbund hat 2008 erstmals ihre Förderarbeit aufgenommen. Zweck der Stiftung ist die Förderung und Unterstützung des Katholischen Deutschen Frauenbundes bei der Verwirklichung seiner verbandlichen Ziele. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch

  • Unterstützung von Frauen bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit und ihrer Begabungen mit Blick auf die eigenverantwortliche Gestaltung von Kirche und Gesellschaft
  • Förderung der Vernetzung von Frauen unterschiedlicher Lebens- und Berufserfahrungen
  • Vertretung der Interessen und Anliegen von Frauen auf allen Ebenen in Gesellschaft, Staat und Kirche.

Frauenbundgruppen können sich regulär mit geeigneten Projekten um eine Förderung bei der Stiftung bewerben. Der Einsendeschluss für einen entsprechenden Antrag ist jeweils der 30. November.

Weitere Informationen, Beratung zu möglichen Projekten und Antragsunterlagen gibt es in der Bundesgeschäftsstelle sowie im folgenden zum Download.:

© 2021 | KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund