KDFB

Medienpolitische Kommission

Zu den Aufgaben der Medienpolitischen Kommission gehören Medienbeobachtung (Entwicklungen, Präsenz, Bedeutung), Medienpolitik und Ethik, die Bearbeitung medienpolitischer Problembereiche sowie Fragen zu Mediennutzung und Datenschutz. Außerdem befasst sich die Kommission mit aktuellen medienrelevanten Themen und bereitet sie für die innerverbandliche Kommunikation vor. Die thematische Auseinandersetzung erfolgt durch Stellungnahmen, Briefe an politisch Verantwortliche, Öffentlichkeitsarbeit oder die Konzeptionierung von Veranstaltungen. 

Die vom KDFB-Bundesausschuss berufenen Mitglieder der Medienpolitischen Kommission arbeiten ehrenamtlich mit in Landesmedienräten, in verschiedenen Themenfeldern und Gremien des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, kommen aus Bereichen der Medienwissenschaft und der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Sie befassen sich mit medienpolitischen Themen, die eine gesellschaftliche Relevanz für die Arbeit des Frauenbundes haben. Daraus entstehende Stellungnahmen werden auch an die KDFB-Diözesanverbände weitergeleitet, damit sich ggf. deren Medienkommissionen mit der Thematik auseinandersetzen können.

Die Kommission setzte sich mit folgenden Themen auseinander, über die auch in der Mitgliederzeitschrift „KDFB Engagiert – Die Christliche Frau“  informiert wurde. Zu einigen Themen stehen Stellungnahmen als Download zur Verfügung.

  • Netzneutralität  
  • Kinderpornografie im Internet
  • Kennzeichnungspflicht von Scripted-Reality-Formaten
  • Frauenbilder in den Medien
  • Qualitätsanforderungen und Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
  • Verweildauer von Beiträgen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Mediatheken
  • Chancen und Risiken sozialer Medien, Datenschutz, Bedeutung von Algorithmen
  • Internet-Kommunikation, Geschlechtergerechtigkeit im Web 2.0

Dem großen Themenfeld „Kommunikation und Geschlechtergerechtigkeit im Internet“ wird sich die Medienpolitische Kommission weiter widmen und dabei den Beschluss „Virtuell kommunizieren und real partizipieren – Geschlechtergerechtigkeit und Datenschutz im Web 2.0“ der KDFB-Bundesdelegiertenversammlung 2013 als Grundlage der Arbeit sehen.

Vorsitzende: Petra Zellhuber-Vogel

Stellvertreterin: Dr. Martina Höhns