KDFB

Solibrot-Aktion 2016 beendet

Foto: Gabriele Klöckner, KDFB
v.l.n.r.: Dorothee Sandherr-Klemp (Geistliche Beirätin des KDFB), Rose Schmidt (KDFB-Vizepräsidentin), Thomas Antkowiak (MISEREOR-Geschäftsführer), Birgit Mock (KDFB-Vizepräsidentin), Christiane Fuchs-Pellmann (KDFB-Bundesgeschäftsführerin)

Solibrot-Aktion 2016 beendet

KDFB übergibt Spende an MISEREOR

Köln/Aachen, 04.07.2016 – Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) und MISEREOR, das katholische Werk der Entwicklungszusammenarbeit führten in diesem Jahr erneut die Solibrot-Aktion durch. Die KDFB-Vizepräsidentinnen Birgit Mock und Rose Schmidt überreichten nun MISEREOR-Geschäftsführer Thomas Antkowiak einen Scheck über 72.863.- Euro. 

„Wir freuen uns und sind sehr dankbar, dass sich so viele Menschen an der Solibrot-Aktion beteiligt haben und ein Rekordergebnis vorliegt. Mit dem Erlös werden ausgewählte Projekte zur Förderung von Frauen und Familien, Schul- und Bildungsprojekte sowie Aktionen zur Bekämpfung von Kinderarbeit in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt“, so die KDFB-Vizepräsidentinnen Mock und Schmidt. Während der siebenwöchigen Fastenzeit engagierten sich 15 KDFB-Diözesanverbände, 223 Zweigvereine und zahlreiche Bäckereien für die bundesweite Solidaritätsaktion, die im Rahmen der MISEREOR-Fastenaktion stattfand.

MISEREOR-Geschäftsführer Thomas Antkowiak dankte dem KDFB für das Engagement und die großzügige Spende. „Die Solibrot-Aktion ist ein deutliches Zeichen der Mitverantwortung von Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland für eine gerechte Welt. Wir sind sehr dankbar für diese starke Unterstützung, die wesentlich dazu beiträgt, dass Frauen und Mädchen in den armen Ländern des Südens insbesondere durch Bildung dauerhaft bessere Lebensperspektiven entwickeln können“, erklärte Antkowiak.

Zahlreiche Frauenbundfrauen engagieren sich bereits seit vier Jahren für die Solibrot-Aktion, indem sie Bäckereien zum Verkauf eines besonderen Brotes mit Benefizanteil motivieren. Im Rahmen der Fastenaktion 2017 wollen KDFB und MISEREOR die erfolgreiche Kooperation fortsetzen.

Ute Hücker

Pressereferentin

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 200.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.

 

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.