KDFB
23.03.2018

Katholikentag

Das Motto des diesjährigen Katholikentages, der vom 09.- 13.05.2018 in Münster stattfandet, lautete: "Suche Frieden". Der KDFB beteiligte sich mit einem Stand auf der Kirchenmeile und mit verschiedenen Veranstaltungen.

Der Stand des KDFB befand sich auf dem Schlossplatz vor der Universität. Neben Informationen über die Arbeit des Verbandes war ein inhaltlicher Schwerpunkt das Engagement für die Öffnung des sakramentalen Diakonats für Mann und Frau. Dazu waren Besucherinnen und Besucher eingeladen, sich an einer Schal-Aktion zu beteiligen und den Katholikentagsschal diagonal über die linke Schulter zu tragen, so wie es ein Ständiger Diakon im Gottesdienst tut. Mit zahlreichen Frauen und Männern kamen die KDFB-Frauen ins Gespräch. Fast alle waren der Meinung: Die Zeit zum Handeln ist jetzt! Auch Frauen sollen zu Diakoninnen geweiht werden.

Wie bei den vorherigen Katholikentagen kamen Prominente aus Kirche und Politik mit Vertreterinnen des KDFB ins Gespräch über aktuelle gesellschaftspolitische Themen wie z.B. Rentengerechtigkeit, Teilzeit- und Vollzeitarbeit, Frauengesundheit, Pflege, Geschlechtergerechtigkeit - auch in der Kirche. 

Am Donnerstag, den 10. Mai 2018, veranstalteten KDFB und Donum Vitae gemeinsam ein Großes Podium im Hauptprogramm des Katholikentages. Die Veranstaltung zum Thema  „Reproduktionsmedizin – Wessen Wünsche, welche Wirklichkeit“ war sehr gut besucht und regte zu Diskussionen an.

Auch die interreligiöse Performance #Friedensfinderinnen am 11. Mai 2018 fand eine große Resonanz. Die Veranstaltung machte interreligiöse Initiativen und Netzwerke von Frauen, die sich bereits für ein friedliches Miteinander einsetzen, beispielhaft sichtbar. Der KDFB war an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt.

Ebenfalls am 11. Mai fand im KDFB-Stand eine Polit-Talkrunde zum Thema "Sprachfähig bleiben in der Demokratie - Mehr als ein Lippenbekenntnis" statt. Die Münsteraner KDFB-Frau Sybille Benning MdB und die HürtherStadträtin Katrin Härtl, ebefalls KDFB-Mitglied, kamen miteinander und mit Besucherinnen ins Gespräch. Im Anschluss daran kamen KDFB-Frauen zum Austausch und zum Kennenlernen ins Gespräch.

Am 12. Mai 2018 luden Frauenverbände unter dem Thema „Frieden braucht Mut“ zum Ökumenischen Frauengottesdienst im Paulus-Dom ein. Die Geistliche Beirätin des KDFB, Dorothee Sandherr-Klemp, gestaltete den Frauengottesdienst mit.

Eine Bildergalerie finden Sie hier.