KDFB
16.05.2018

Unterschriftenaktion Mütterrente

Foto: KDFB

Auf dem vergangenen Katholikentag in Münster startete der KDFB gemeinsam mit der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) eine neue Unterschriftenaktion zur "Mütterrente". Es geht um die Anerkennung des dritten Rentenpunktes für Erziehungszeiten für vor 1992 geborene Kinder. Damit setzen beide Verbände ihr Engagement von 2012 für mehr Rentengerechtigkeit fort. Gefordert wird eine tatsächliche Gleichstellung bei der Anerkennung von Erziehungszeiten in der gesetzlichen Rente - unabhängig vom Geburtsdatum des Kindes oder der Kinderanzahl in Familien.

Der KDFB bittet herzlich um eine breite Bewerbung und vielfache Unterstützung der Aktion, die noch bis zum 15. Juni 2018 läuft. Dann werden die Listen an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil übergeben. Einen Vordruck für Listen zum Auslegen finden Sie hier. Ausgefüllte Listen senden Sie bitte an die KDFB-Bundesgeschäftsstelle in Köln.

Umfangreiche Informationen zum Thema "Alterssicherung für Frauen / Mütterrente" finden Sie hier.