KDFB
01.12.2017

Tag des Ehrenamtes

Foto: KDFB

Ehrenamtliches Engagement stärkt die Demokratie

KDFB zum Internationalen Tag des Ehrenamtes

Köln, 01.12.2017 – Zum Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember stellt Dr. Maria Flachsbarth, Präsidentin des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V. (KDFB) fest: „Ehrenamtliches Engagement stärkt die Demokratie in unserem Land und trägt dazu bei, dass Solidarität, Gerechtigkeit und Teilhabe auf vielfache Weise erfahrbar werden. Allen Ehrenamtlichen gebührt großer Dank, Anerkennung und Respekt.“

Für den KDFB ist ehrenamtliche Arbeit eine der wesentlichen Säulen zur Sicherung und Weiterentwicklung der Zivilgesellschaft und des kirchlichen Lebens. „Ehrenamtliche stärken durch ihre Ideen, ihr Verantwortungsbewusstsein und ihren Einsatz für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Ohne ihre Mitmenschlichkeit wäre unsere Gesellschaft ärmer und kälter“, so KDFB-Präsidentin Flachsbarth. Dies muss nicht nur wertgeschätzt sondern auch verlässlich gefördert werden.

„Vereine und Verbände sind aufgrund ihrer auf Mitbestimmung angelegten Strukturen Lernorte demokratischen Aus-Handelns. Sie leisten zudem wesentliche Beiträge zur Förderung ehrenamtlichen Engagements durch Beratung, Information und Qualifizierung von freiwillig Tätigen“, erklärt Flachsbarth. Der Frauenbund setzt sich für eine konsequente Engagementförderung seitens der Politik ein. Dazu gehört in besonderer Weise die Sicherung und der Ausbau stabiler Infrastrukturen für ehrenamtliches Handeln vor Ort.

Viele KDFB-Frauen qualifizieren sich in ihrer Freizeit für ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Sie erwerben und vertiefen fachliche und soziale Kompetenzen für die übernommenen Aufgaben und Verantwortungsbereiche, z.B. für Leitungstätigkeiten in der Bildungsarbeit oder im Vorstand, die auch mit Personalverantwortung verbunden sind. „Ich danke allen engagierten Frauen, die sich auf vielfältige Weise für andere, für den Frauenbund sowie für kirchliches und soziales Leben stark machen“, teilt Maria Flachsbarth mit.

Ute Hücker

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 200.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.

 

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.