Führungskraft im KDFB
und noch keinen Zugang?


Ehrenamt nachhaltig stärken!

Köln, 14.02.2020

Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) begrüßt nach Beschluss des Bundestages nun auch die Zustimmung des Bundesrates zur Errichtung einer öffentlich-rechtlichen Stiftung für Engagement und Ehrenamt. „Die generelle Stärkung und der Ausbau ehrenamtlicher Strukturen sind unverzichtbar für eine starke und solidarische Gesellschaft. Bürgerschaftliches Engagement ist ein Markenzeichen und Ausdruck gelebter Demokratie und braucht konsequente Unterstützung“, stellt KDFB-Vizepräsidentin Monika Arzberger fest.

Der KDFB hat von Beginn an die politische Diskussion rund um die Errichtung der Stiftung kritisch verfolgt und sich im Laufe des Prozesses mit seinen Standpunkten und Forderungen in die öffentliche Debatte eingebracht. „Gerade die vielfältigen Formen machen ehrenamtliches Engagement wertvoll,“ so Arzberger. „Wir haben betont, dass Ehrenamt als gelebte Partizipation zum einen staatliches Handeln ergänzt und verstärkt. Damit wird mehr soziale Gerechtigkeit zwischen Generationen oder sozialen Gruppen möglich. Zum anderen schaffen Ehrenamtliche Strukturen, die das Gemeinwesen lebendig und tragfähig erhalten. Hier spielen Verbände eine wichtige Rolle.“

Die zentrale Anlaufstelle auf Bundesebene, die Serviceangebote und Informationen bei der Organisationsentwicklung für bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement bereitstellt, hält der KDFB für eine große Chance. „Uns ist wichtig, dass es auch tatsächlich zu Unterstützungen der Ehrenamtlichen kommt und Herausforderungen, zum Beispiel im Bereich der Digitalisierung, besser bewältigt werden können. Hier sehen wir Handlungsbedarf, besonders im Feld der Weiterbildungsmöglichkeiten für ehrenamtlich Tätige“, erklärt die KDFB-Vizepräsidentin. Sie weist darauf hin, dass gerade in den Regionen das Ehrenamt gestärkt, gefördert und unterstützt werden muss, wo notwendige Strukturen und Erfahrungen fehlen.

Ute Hücker
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 180.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.
© 2021 | KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund