PRESSE
Führungskraft im KDFB
und noch keinen Zugang?


Menü

Für eine starke Demokratie – KDFB ruft zur Beteiligung an der Europawahl auf

Köln, 04.06.2024

Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) ruft alle Bürger*innen dazu auf, ihr Stimmrecht zu nutzen und sich am kommenden Sonntag an den Wahlen zum Europäischen Parlament zu beteiligen. KDFB-Präsidentin Anja Karliczek unterstreicht die Dringlichkeit, sich für die Demokratie und eine mutige europäische Gleichstellungspolitik einzusetzen: „Gerade jetzt zählt jede Stimme für ein gleichberechtigtes, gewaltfreies, solidarisches und vielfältiges Europa!“

Geschlechtergerechtigkeit und Demokratie müssen gemeinsam verteidigt werden. Das wurde auch in vielen Gesprächen beim Katholik*innentag 2024 deutlich, der vom 29. Mai bis zum 2. Juni in Erfurt stattfand. Der KDFB-Stand auf der Kirchenmeile unter dem Titel „Deine Stimme für Demokratie und Geschlechtergerechtigkeit“ bot Raum für Gespräche, Vernetzung und Aktionen. Hier kamen Interessierte, Frauenbundfrauen aus dem ganzen Bundesgebiet und Politiker*innen zusammen, um über Demokratie und Geschlechtergerechtigkeit zu diskutieren.

„Der Katholik*innentag war ein großer Erfolg für uns. Mit unseren Aktionen am Stand und mit unseren Veranstaltungen konnten wir wichtige Impulse setzen und viele Menschen erreichen“, resümiert Annette Fischer, Vizepräsidentin des KDFB. Das Programm des KDFB war vielfältig: Es beinhaltete ein großes Podium zu feministischer Außenpolitik, einen Talk zu Demokratie, Menschenrechten und Menschenwürde sowie ein Get-Together zum Amt in der katholischen Kirche berufener Frauen. Frauenbundfrauen wirkten auch an zahlreichen weiteren Veranstaltungen mit.

Sowohl das Podium als auch der Talk verdeutlichten noch einmal die Relevanz der anstehenden Europawahl, gerade angesichts der zunehmenden Bedrohung der Demokratie durch rechtspopulistische, antidemokratische und antifeministische Strömungen, denen sich der KDFB entschieden entgegenstellt. Frauenbundfrau Franziska Schubert, Abgeordnete im Sächsischen Landtag, thematisierte dazu im Talk die zunehmende Gewalt gegen politisch Engagierte. Dabei bezog sie sich auch auf die Herausforderungen im Kontext von Kommunal- und Landtagswahlen sowie die Bundestagswahl 2025.

„Wir alle tragen die Verantwortung dafür, die Grundprinzipien unserer Demokratie zu verteidigen und zu stärken. Am Sonntag liegt es an uns allen, mit unserer Stimme darüber zu entscheiden, ob wir die Kräfte unterstützen wollen, die die Europäische Union von innen heraus schwächen und das Europäische Parlament abschaffen möchten, oder ob wir ein klares Signal für ein geschlechtergerechtes, gewaltfreies, vielfältiges und solidarisches Europa setzen“, so Anja Karliczek.

KDFB Icon
Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 145.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.
© 2024 | KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund