Führungskraft im KDFB
und noch keinen Zugang?


Sommergedanken

Sommergedanken

Endlich Sommer – lange, helle Tage, Ferien, Urlaub – gefühlt ein Stück vom Paradies. Frei von Homeoffice oder Homeschooling. Eine Auszeit von jeglicher Geschäftigkeit und langen Eingeschränktheit des sozialen Lebens. Wie freue ich mich darauf…

„Dolce far niente“- „das süße Nichtstun“ wie es im Italienischen heißt.

Was hat es mit dem Nichtstun aber auf sich? Warum ist es so begehrenswert? Wo ich selbst doch immer gern geistig und körperlich aktiv und neugierig bin auf neue Aufgaben.

Nichtstun müssen heißt nicht automatisch „Stillstand“. Ja, vielleicht bleiben Dinge liegen, die noch ungelöst sind bisher – und lösen sich dann von selbst. Oder ich entdecke ganz neue Perspektiven.

Nichtstun kann auch bedeuten, sich zurückzunehmen, loszulassen, Entscheidungen anderen anzuvertrauen.

Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen, holen sie sich ein Stück vom Himmel ins Herz!

Einfach nur „sein“ statt „machen“!

Christiane Krost
Geistliche Beirätin im KDFB DV Berlin

© 2021 | KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund