PRESSE
Führungskraft im KDFB
und noch keinen Zugang?


Menü

Aufstehen (zu Amos 7,12-15)

Fünf Schafe auf einer grünen Wiese vor blauem Himmel

Aufstehen,
die Stimme erheben –
das bin doch nicht ich:
Ich bin ein Viehhirte
und veredle Maulbeerfeigen!

Ich bin nicht mutig.
Ich staune, wenn Menschen aufstehen,
wenn sie sich aufmachen
aus dem sicheren Gehäuse
ihres Seins.

Eine iranische Bloggerin,
eine Journalistin auf Malta,
die tapferen Frauen von Belarus,
die recherchieren, reden, schreiben,
sich einsetzen, sich aussetzen!
Die mutigen Menschen in Russland,
die die Lüge nicht hinnehmen und aufstehen.
Marina Owsjannikowa, die mit ihrem Plakat
in die Nachrichtensendung springt.

Ein chinesischer Menschenrechtler,
ein brasilianischer Umweltaktivist:
Menschen, die aufstehen, die anschreiben
gegen Willkür, Gewalt und Tod;
die ihre Stimme erheben
gegen die grenzenlose Arroganz der Macht.
Menschen, die nicht zuallererst
ihre eigene Haut retten,
Menschen, die manchmal
mit dem Leben bezahlen.

Auch Amos wäre lieber
bei seiner Herde geblieben,
bei seinen Maulbeerfeigen …

Dorothee Sandherr-Klemp
Geistliche Beirätin des KDFB auf Bundesebene

© 2022 | KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund