KDFB

Transparentes Arbeiten ist uns wichtig. Daher hat sich der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) angeschlossen. Auf Initiative von Transparency International Deutschland e.V. haben zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Dazu zählen unter anderem die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträgerinnen sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur. Diese sollen leicht auffindbar und der breiten Öffentlichkeit zugänglich sein.

Im Rahmen der ITZ haben wir uns verpflichtet, die nachstehenden Informationen der Öffentlichkeit auf unserer Website zur Verfügung zu stellen. Die Selbstverpflichtung des KDFB finden Sie hier.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation

Katholischer Deutscher Frauenbund e.V. (KDFB)
Bundesgeschäftsstelle
Kaesenstr. 18
50677 Köln
gegründet am 16.11.1903 in Köln

2. Satzung

Hier können Sie die aktuelle Satzung des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V. (KDFB) herunterladen.

3. Freistellungsbescheid

Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) ist wegen der Förderung der Erziehung, der Förderung der Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe und der Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern laut Freistellungsbescheid für 2015 bis 2017 des Finanzamtes Köln-Altstadt (Steuernummer 214/5859/0192) vom 20.07.2018 von der Körperschaftssteuer und der Gewerbesteuer befreit (§ 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG und § 3 Nr. 6 GewStG).

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträgerinnen

  • Dr. Maria Flachsbarth, MdB (Präsidentin)
  • Dr. Monika Arzberger (Vizepräsidentin)
  • Birgit Mock (Vizepräsidentin)
  • Emilia Müller (Vizepräsidentin)
  • Rose Schmidt (Vizepräsidentin Finanzen)
  • Sabine Slawik (Vizepräsidentin)
  • Ulrike Stowasser (Vizepräsidentin)
  • Christiane Fuchs-Pellmann (Bundesgeschäftsführerin)

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation

Hier können Sie sich den Jahresbericht 2018-2019 herunterladen.

29.08.2019

6. Personalstruktur

In der Bundesgeschäftsstelle des KDFB sind zurzeit 11 Mitarbeiterinnen beschäftigt (davon 4 in Vollzeit, 5 in Teilzeit und 2 Geringfügig Beschäftigte). Das entspricht prozentual 7,36 Vollzeitstellen. Hier finden Sie die aktuellen Mitarbeiterinnen. Die Arbeit im Bundesvorstand wird von 8 Personen ehrenamtlich - mit Unterstützung der hauptamtlichen Bundesgeschäftsführerin - geleistet. Die aktuellen Mitglieder des Bundesvorstands finden Sie hier.

7. / 8. Angaben zur Mittelherkunft und Mittelverwendung

Hier können Sie sich eine Übersicht über die Mittelherkunft und -verwendung des KDFB-Bundesverbandes herunterladen.

Die vorliegende Darstellung des KDFB-Haushalts beruht auf den Abschlusszahlen der Haushaltsjahre 2017 und 2018.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Im Jahr 2005 hat der KDFB die Stiftung Katholischer Deutscher Frauenbund gegründet. Die Stiftung wird treuhänderisch durch den KDFB verwaltet. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Stiftung:

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen

Die 10-Prozent-Grenze bei Zuwendungen an den Katholischen Deutschen Frauenbund e.V. wird nicht erreicht.