KDFB

Aufgaben, Ziele und Vorsitz

AGENDA – Forum katholischer Theologinnen e.V. ist ein Netzwerk katho­lischer Theologinnen, die in der Wissenschaft tätig sind, in Kirche und Ge­sellschaft verantwortliche Aufgaben übernehmen oder solche Tätigkeiten anstreben. Ziel des Vereins ist es, die wissenschaftliche Arbeit von Theolo­ginnen sichtbar zu machen, ihre Situation in Universität und Kirche zu verbessern und ihre Interessen zu vertreten. AGENDA ...

  • bringt katholische Theologinnen verschiedener Tätigkeitsfelder miteinander in Kontakt
  • regt sie zu inner- und interdisziplinärer Zusammenarbeit an und unterstützt sie dabei
  • bietet ein Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch auf nationaler und internationaler Ebene
  • hilft bei der Berufs- und Zukunftsgestaltung
  • ist Kontaktstelle für Organisationen, die wissenschaftlich arbeitende Theologinnen fördern
  • berät Instituionen bei der Suche nach theologischen Expertinnen
  • bietet ihren Mitgliedern regelmäßige Tagungen zu theologischen Fragen und zur beruflichen Qualifizierung

AGENDA-Vorsitzende ist seit Juni 2013 Prof. Dr. Hildegard König, außerplanmäßige Professorin für Kirchengeschichte an der TU Dresden. Zur 2. Vorsitzenden wurde Barbara Janz-Spaeth gewählt, die Lehrerin, Pastoralreferentin der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Lehrbeauftragte für Bibeldidaktik an der PH in Schwäbisch Gmünd ist.

Kooperationen

Neben den bestehenden Kooperationen hat AGENDA in den vergangenen zwei Jahren die Zusammenarbeit mit der lateinamerikanischen Theologin­nengruppe „Theologanda“ intensiviert. Dieses wurde von AGENDA-Seite insbesondere durch die Arbeit von Prof. Dr. Margit Eckholt und Dr. Michelle Becka, aber auch von Dr. Annegret Langenhorst möglich.

Siehe auch: AGENDA