Führungskraft im KDFB
und noch keinen Zugang?


25.04. – Fürbitten von KDFB und kfd zu geistlichen Berufungen

Köln/Düsseldorf, 23.04.2021

Vom 24. – 25. April findet der Weltgebetstag um geistliche Berufungen statt. Die Geistlichen Beirätinnen von KDFB und kfd haben zum Motto “Werft die Netze aus” ein Fürbittgebet aus Frauenperspektive erstellt.

Wir beten für eine Kirche, die die Berufungen und Charismen von Frauen und Männern in gleicher Weise anerkennt und achtet. Sie sind herzlich eingeladen, das Gebet mitzubeten. Das 24-Stunden-Gebet um geistliche Berufungen beginnt am 24. April um 18.00 Uhr.

"Werft die Netze aus"

Du Gott des Lebens und der Gerechtigkeit, du rufst uns bei unserem Namen, wir gehören zu dir.

Du hast Maria Magdalena zur ersten Zeugin und Verkünderin der Frohen Botschaft berufen. Dein Sohn Jesus Christus hat Jüngerinnen und Jünger ausgesandt, das Reich Gottes zu verkünden und es in Wort und Tat zu bezeugen. Jesus selbst hat nach erfolglosem Fischzug dazu aufgefordert, das Netz noch einmal auszuwerfen – auf der anderen, bisher unbeachteten Seite! (Joh 21)

Durch Taufe und Firmung sind wir alle Teil deines Gottesvolkes, der “königlichen Priesterschaft.” (1 Petr 2,19)

Und so beten wir am Weltgebetstag um geistliche Berufungen

  • für eine Kirche, die die Charismen und Berufungen von Frauen und Männern als Gabe Gottes gleichermaßen anerkennt, achtet und fördert
  • für die Frauen, deren Berufung zur Diakonin oder Priesterin nicht gesehen, für unmöglich erklärt oder gar lächerlich gemacht wird
  • für alle, die sich um der Glaubwürdigkeit der christlichen Botschaft willen für Frauen in kirchlichen Ämtern einsetzen
  • für alle, die zur Erneuerung unserer Kirche mutig die Netze in unbekannten Gewässern auswerfen
  • für alle, die das kirchliche Leben gestalten in Gemeinden, Gruppen, Verbänden und Bewegungen
  • für alle jungen Menschen, die auf der Suche nach Gott sind
  • für alle, die sich im Synodalen Weg für die Zukunft der Kirche engagieren.

Deine heilige Geistkraft wecke, stärke und ermutige uns und alle, die deiner Botschaft folgen wollen. Amen.

Verfasst von Ulrike Göken-Huismann, Geistliche Begleiterin im Bundesverband der kfd und Dorothee Sandherr-Klemp, Geistliche Beirätin des KDFB-Bundesverbands

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 180.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.
© 2021 | KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund