Führungskraft im KDFB
und noch keinen Zugang?


Offener Brief katholischer Frauenverbände an die Glaubenskongregation

Foto: Pixabay

Köln, 01.04.2021

In einem Offenen Brief an die Glaubenskongregation der katholischen Kirche rufen die Vorsitzenden der fünf deutschsprachigen katholischen Frauenverbände dazu auf, das am 15. März 2021 ausgesprochene Verbot einer Segnung homosexueller Paare aufzuheben. Mit der Stimme von gemeinsam rund einer Million Mitgliedern fordern die Vorsitzenden der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfbö), des Schweizerischen Katholischen Frauenbunds (SKF), der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) sowie der Katholischen Frauenbewegung Südtirol (kfb) eine Erneuerung der Sexual- und Beziehungsethik der katholischen Kirche.

Sie können sich den Offenen Brief hier herunterladen.

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 180.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.
© 2021 | KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund