Führungskraft im KDFB
und noch keinen Zugang?


KDFB-Glückwunsch an das neue ZdK-Präsidium

Birgit Mock, Dr. Irme Stetter-Karp, Dr. Maria Flachsbarth vor den ZdK Buchstaben

v.l.n.r.: Birgit Mock, Dr. Irme Stetter-Karp, Dr. Maria Flachsbarth

Köln, 19.11.2021

„Wir freuen uns sehr über die Wahl von Irme Stetter-Karp als ZdK-Präsidentin und gratulieren ihr und den ebenfalls gewählten Vize-Präsident*innen Birgit Mock, Claudia Nothelle, Thomas Söding und Wolfgang Klose sehr herzlich. Damit bricht eine neue Ära für das Zentralkomitee der deutschen Katholiken an, denn auf die zweite Frau als Präsidentin hat die katholische Lai*innenbewegung fast ein Vierteljahrhundert gewartet“, erklärt Maria Flachsbarth, Präsidentin des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V. (KDFB).

Der KDFB begrüßt die Wahl einer Frau im Amt der Präsidentin ausdrücklich und betont, dass mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Kirche, auch in Führungs- und Leitungspositionen, zu einer Selbstverständlichkeit werden muss. „Wir wünschen Frau Stetter-Karp und dem Präsidium eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, besonders bei der konsequenten Fortsetzung des Synodalen Wegs. Notwendige Reformen für eine glaubwürdige und zukunftsfähige Kirche bleiben ein wichtiges Ziel für das ZdK. Gleiches gilt für die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen und Herausforderungen“, erklärt Maria Flachsbarth.

Ein besonderer KDFB-Glückwunsch geht an die neue Vize-Präsidentin Birgit Mock.  „Die Freude über das Wahlergebnis beinhaltet für uns auch einen Wermutstropfen. Birgit Mock hat angekündigt, dass sie in Folge der Wahl ihren Rücktritt aus dem KDFB-Bundesvorstand erklären wird. Der Frauenbund verliert damit eine langjährige äußerst engagierte Vize-Präsidentin. Dennoch freuen wir uns mit ihr über das klare Votum der ZdK-Vollversammlung und wünschen ihr alles Gute und viel Energie für die neuen Aufgaben“, so die KDFB-Präsidentin.

Herzlich bedankt sich der KDFB bei seinem Mitglied Claudia Lücking-Michel für die langjährige Vize-Präsidentschaft im ZdK und das große Engagement in der katholischen Lai*innenbewegung. „Du warst bewegend und prägend, im ZdK und in der katholischen Kirche. Deine Worte hatten Gewicht – Danke dafür!“, stellt Maria Flachsbarth fest, die über den Wechsel des KDFB- und ZdK-Staffelstabs von Claudia Lücking-Michel an Birgit Mock erfreut ist.

Ute Hücker
Pressesprecherin

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 180.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.

KDFB Icon
Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 180.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.
© 2021 | KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund